Unterstützen Sie unsere Arbeit Jetzt spenden!
Hallo Gast
Online-Selbsthilfegruppen Glücksspielsucht
» Mittwochsgruppe    |    » Samstagsgruppe
     

Exekutionsverfahren in Malta

  • 343 Antworten
  • 32512 Aufrufe
Exekutionsverfahren in Malta
« am: 16 Mai 2023, 11:41:10 »
Darf gerne von einem Moderator in einen bestehenden Thread verschoben werden!

Hab heute folgende Nachricht von meinem PKF bekommen:

Sehr geehrter Herr ….

Aktuell werden keine Exekutionsverfahren in Malta weitergeführt bis es eine Entscheidung der bereits seit über einem Jahr anhängigen „Muster“exekutionsverfahren gibt. Das „Rote Nilpferd) (genauso wie „der grüne Mann, Kartensternchen“ und weitere) stützen sich auf die sog. „ordre public“ und vertreten die Ansicht, dass die Exekutionsführung in Malta unzulässig sei. Erst wenn dieser Einwand von den maltesischen Exekutionsgerichten rechtskräftig verworfen wird, werden neue  Exekutionsverfahren eingeleitet (bzw. sind dann im Idealfall gar nicht mehr notwendig!).
 
Wie lange diese Verfahren noch andauern werden kann leider nicht beantwortet werden.

*

F.M

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #1 am: 16 Mai 2023, 12:28:32 »
Das weiß ich seit ein paar Monaten schon wird erste Ende 2025 was neues geben😀

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #2 am: 16 Mai 2023, 18:05:05 »
Und wieso erst Ende 2025 ? Dauert das bei den maltesischen Gerichten solange ?
« Letzte Änderung: 16 Mai 2023, 18:06:13 von Olli »

*

Offline Olli

  • *****
  • 6.937
Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #3 am: 16 Mai 2023, 18:07:03 »
Bitte nicht immer rechts auf Zitat, sondern unter dem letzten Beitrag auf Antwort klicken.
Gute 24 h
Olaf


(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)
Hier geht es zum Samstagsmeeting_ https://us02web.zoom.us/j/87305340826?pwd=UnFyMlB6bkwyTHU3NGVISWFGNSs2

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #4 am: 16 Mai 2023, 18:17:10 »
In einem Forum (Link darf ich hier nicht nennen. Scheint mir Casino freundlich zu sein) wird darüber heiß diskutiertt. Dort sind aber fast nur Nutzer aus Österreich aktiv. Viele Spieler die wohl vor Gericht gewonnen haben, versuchen wohl in Malta über Prozessfinanzierer vor maltesischem Gericht Ihr Recht bzw. Exekution durchzubekommen. Bisher wohl ohne Erfolg. Viele hatten wohl auch schon einige Verhandlugen hinter sich. Aber ein Durchbruch bzw. Erfolg ist wohl noch niemanden gelungen.

Sucht mal über Google nach Exekution in Malta. Ihr werdet die Seite auch finden

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #5 am: 16 Mai 2023, 20:29:12 »
Als hätte ich nicht genau diese Problematik der Vollstreckung schon vor langer Zeit prophezeit und bereits mehrfach gebetsmühlenartig wiederholt. ::)  >:(

Exekutionsverfahren heißt nichts anderes als Vollstreckungsverfahren.
Anders gesagt -> Um rechtskräftige Entscheidungen aus unseren nationalen Zivilrechtsverfahren durchzusetzen, benötigt man die Mithilfe der maltesischen Behörden.

Die wiederum werden vielleicht nicht ganz uneigennützig (Steuer&Lizenzeinnahmen durch den milliardenschweren Glücksspielmarkt) nicht bereitwillig ihr bestes "Pferd im Stall" den europäischen geschädigten Spielern zum Fraß vorwerfen.

Bis heute ist mir persönlich keine Vollstreckung bekannt, die sich auf maltesischen Boden durchsetzen ließ.

*

Offline Fury

  • ***
  • 90
Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #6 am: 16 Mai 2023, 20:32:23 »
Wie sieht es denn aus, wenn der Anbieter/das Casino nun in Deutschland eine Lizenz erhalten hat (Whitelist) - ändert das was an dem Sachverhalt?

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #7 am: 16 Mai 2023, 21:05:37 »
Der Sachverhalt als Solches bleibt doch der Gleiche. Wenn ich heute Steuern hinterziehe und ab morgen Steuern bezahle heißt es ja nicht, das ich nachfolgend für vergangene Steuerhinterziehungen strafbefreit bin ?!


*

Offline Fury

  • ***
  • 90
Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #8 am: 16 Mai 2023, 21:10:51 »
Meine Frage zielte hierauf ab (Thread: Zwangsvollstreckung Malta Erfahrung):

Gibt es Erfahrungen, ob die Domainpfändung einer ".DE" Seite eine einfachere Alternative als die Vollstreckung auf Malta darstellt?

Oder ist dies rechtlich anders zu bewerten, wenn man vorher bspw. über die .com-Seite gespielt hat?
« Letzte Änderung: 16 Mai 2023, 21:13:09 von Fury »

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #9 am: 16 Mai 2023, 21:30:10 »
Die DENIC eG ist eine deutsche Genossenschaft. Die .com Domains werden durch die amerikanische ICANN verwaltet. Deutsche Domains zu pfänden bei deutschen Titulierungen sind, wie bereits bekannt ist, möglich,- bei .com Domains jedoch muss man wiederum auf das Mitwirken Dritter setzen.

Das ist übrigens keine rechtliche Bewertung sondern meine persönliche Meinung/Einschätzung

*

Offline Hans1

  • ****
  • 134
Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #10 am: 16 Mai 2023, 22:15:37 »
ein weiterer beweis: die malta mafia steht über dem gesetz. offensichtlich kann man sich mit rechtskräftigen urteilen nur noch den a***** abwischen. ich verstehe nicht, wieso so etwas möglich ist. wenn eine privatperson schulden nicht bezahlt, steht in null komma nichts der gerichtsvollzieher vor der tür und vollstreckt. wieso gilt das nicht für die casino mafia? was dauert da denn so lange und wie lange kann die korrupte malta regierung das alles noch extra hinauszögern?

*

Offline Rubbel

  • *****
  • 766
Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #11 am: 16 Mai 2023, 22:49:47 »
Vielleicht solltet Ihr Euch einen Anwalt aus dem Land suchen, wo jeweils Eure Anbieter gemeldet waren?
Vielleicht selber dort jemanden engagieren, der die 40 % oder so auch nimmt? Also abgekaufte Schulden? DER holt das sicher eher ein :)
« Letzte Änderung: 16 Mai 2023, 22:54:19 von Rubbel »
--Meist ist Geist geil--

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #12 am: 16 Mai 2023, 22:53:13 »
Also....wenn die Malteser sich allen Ernstes über das Glücksspiel identifizieren (a la "ordre public"), dann tut mir dieses Land einfach nur Leid.

Sorry, aber wir wollen mit unseren Urteilen keine Grundrechte (mir ist jedenfalls nicht bekannt, dass es in Malta ein Grundrecht auf weltweites Anbieten illegaler Glücksspiele gibt) angreifen, sondern schlicht und einfach ganz normale Schadensersatzklagen durchsetzen.

Aber ja: in Malta ist in der Tat nichts unmöglich.

*

Offline Rubbel

  • *****
  • 766
Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #13 am: 16 Mai 2023, 22:59:48 »
... ooch, mir hängt das Herz nicht dran,
ich lese nur so viel von zögernden Umsetzungen von Urteilen und dem ganzen Austausch und dann kam mir der Gedanke ...
Ist ja eh ein schwieriges Thema.
« Letzte Änderung: 16 Mai 2023, 23:01:27 von Rubbel »
--Meist ist Geist geil--

Re: Exekutionsverfahren in Malta
« Antwort #14 am: 16 Mai 2023, 23:00:04 »
Da hat dann noch der EUGH ein Wörtchen mitzureden.

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums