Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Spielsucht

  • 258 Antworten
  • 133937 Aufrufe
*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #15 am: 10 November 2012, 18:10:22 »
>>> Tag 8 <<<<<

so ....erst mal wollte ich sagen das dass was ich hier schreibe..... auf mich zutrifft....es ist so wie ich es erfahre... und wie ich da jetzt mit umgehe !
gestern abend sagte meine frau ...rainer ich bin stolz auf dich..... das hat sie noch nie gesagt ....du hast 7 tage nicht gespielt !  ich habe da mal drüber nachgedacht ....kann ich eigenlich stolz auf mich sein ? ....ganz ehrlich.....da weis ich nun wirklich keine antwort drauf....eigenlich müßte ich mich schämen....ich habe vorher nie den versuch unternommen wirklich aufzuhören ...egal was war und egal was passierte, und jetzt ist sie so stolz ...irgendwie ist mir das peinlich .....ich habe sie 25 jahre beschissen ...und sie hat immer zu mir gehalten (mal mehr mal weniger) und wenn ich so hier die artikel durchlese ...ist das überhaupt keine selbstverständlichkeit ...wie oft lese ich in irgendwelche beiträge ....der muss nur tief genug fallen, schmeiss den raus, ihr habt keine zukunft .. vieleicht kommt er dann irgenwann mal zur besinnung ....gottseidank hat meine frau das nie getan ...sondern sie hat immer zu mir gehalten...und das war mit sicherheit nicht einfach für sie ....also das muss ich mal ganz klar sagen ICH BIN STOLZ AUF DICH SILVIA  ich würde heute hier nicht sitzen wenn es anders gewesen wäre...sie hat mich nie aufgegeben....obwohl ich mich selber schon lange aufgegeben habe..was habe ich eine tolle frau geheiratet....und jetzt wo ich nicht mehr spiele ...kann ich ihr endlich etwas zurückgeben.....und nur alleine dafür lohnt es sich doch gegen die verdammte spielsucht anzukämpfen . morgen weiter

Rainer
 


*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #16 am: 11 November 2012, 10:50:20 »
>>> Tag 9 <<<

10.00 uhr ...ich bin 51 jahre alt ...und davon war ich ungefähr 40 jahre spielsüchtig...wenn ich damal so drüber nachdenke... ist das echt ein hammer....40 jahre nicht mein leben gelebt...jedes einzele jahr ein weggeworfenes jahr ...immer davon geträumt das ich gewinnen kann  ...und mir dann dies oder das kaufen kann ...wie bescheuert war ich eigenlich ?....im nachhinein haben sich die "aufsteller" ihre träume von meinem geld wahrgemacht. aber ich für mich habe entschieden....es gibt nichts mehr ...nicht einen cent mehr...keiner von denen wird jemals noch von meinem geld seine protzauto volltanken....oder von meinem geld in einen tollen urlaub fliegen...ich habe kapituliert und erkannt das ich nichts gewinnen kann ....ich konnte doch nur verlieren ... auf der wand bei der spielo steht  "hier bin ich könig" ...besser hätte da gestanden ..."hier bin ich der looser und gewinnen kannst du hier nicht" nur unglückig werden ..und du wirst als spielsüchtiger nur leute unglücklig machen und wir als inhaber lachen uns halb schrott über deine doofheit ...und machen uns ein schönes leben... was du dir wenn du hier reinläufst niemals haben wirst... und natürlich bedanken wir  uns bei dir für dein geld "du idiot"  ok das waren nur so ein paar gedanken am sonntagmorgen ...die ich unbedingt aufschreiben mußte ...heute abend schreibe ich weiter


Rainer

Re: Spielsucht
« Antwort #17 am: 11 November 2012, 10:56:21 »
hey Rainer,

ich finde du solltest schon ein wenig stolz auf dich sein.
Ob sieben Tage oder mehrere Jahre ,egal jeder einzelne Tag
wo man wieder versucht ins normale Leben zu finden ist doch
für jeden von uns wichtig.Gerade am Anfang lebt man wieder
viel bewusster,weil man ja auf einmal so viel Zeit dazugewonnen
hat.Ein ganz tolles Gefühl wo vorher der gedanke nur ans Geld beschaffen
hing oder hoffentlich hat die Spilo gleich geöffnet,nur so
unnütze Gedanken richtig irres Kopfkino und nur wir können es unterbrechen.
Mit jedem Tag wird es ein bischen besser und mit jedem Tag bekommt man
von Freunden und Familie ein wenig mehr Vertrauen zurückgeschenkt.
Das ist Liebe,wenn man so was erfährt und wenn man sich mal vor Augen führt
was man vielen Menschen mit so einer Sucht antut sie leiden mit sicherheit
schlimmer als wir.Denn sie können nur gehen oder bleiben,Kinder
können nicht gehen Partner schon.Versuche mit dir ins Gespräch zu kommen
was fehlt dir zu deinem Glück.....

Wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft aber ich glaub die hast du auch

LG Moni

Re: Spielsucht
« Antwort #18 am: 11 November 2012, 11:39:20 »
Hallo Rainer!
Da ich fast zeitgleich mit dir ( heute ist bei mir Tag 6 )das gleiche durchmache dachte ich mir ich schreib einfach auch mal ein paar Zeilen. Ich finde es toll, wie du die Sache angehst. Ich denke wenn man tatsächlich den festen Willen hat, das Spielen zu unterlassen und begriffen hat, wie schön das Leben ohne dieses Laster sein kann, dann kann man es auf jeden Fall schaffen.Bleib standhaft.
Marcoooo

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #19 am: 11 November 2012, 19:34:41 »
Immer noch tag >>>> 9 <<<<

hallo marcoooooo

also 6 tage nicht gespielt ....ganz ehrlich das finde ich suuuuuuuuuuuuuppppppppppeeeeeeeerrrrrrrrrr
und ich freu mich für dich mit....ich empfinde jeden nicht gespielter tag als ein "hauptgewinn" und hoffe das du genauso standhaft und kompromisslos bist wie ich es bin was das nichtspielen betrifft. und dann werden wir, die wirklich nicht mehr spielen wollen das auch meistern ...und das ohne wenn und aber. ich kann dir nur sagen weiter so...oder noch besser........gesprungen ist gesprungen siehe tag 7

Rainer   

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #20 am: 11 November 2012, 19:53:13 »
immer noch tag >>>> 9 <<<<

hallo moni
erstmal >>>>>>>>>>>> vielen vielen dank für deine liebe aufbauende worte <<<<<<<<<<

du sagtest:  ich zitiere  "Versuche mit dir ins Gespräch zu kommen
was fehlt dir zu deinem Glück....." ich kann dir nur sagen...jetzt wo ich auch am 9tem  tag nicht gespielt habe fehlt mir gar nichts mehr zu meinem glück ....ich bin sowas von glücklich das glaubt mir kein mensch (das meine ich wirklich)...und was habe ich dafür getan ? ....ich bin gesprungen   ( tag 7 ) ...das ist eigenlich nicht viel !!!!  ......aber dafür habe ich unermäßlich viel zurückbekommen ....ich habe mein leben wieder.

Rainer


*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #21 am: 11 November 2012, 20:25:30 »
immer noch tag >>>> 9 <<<<

wie es mir geht ?  muss eigenlich niemand mehr fragen wenn er meinen neunten tag durchgelesen hat ....es geht mir absolut super ...ich bin sowas von befreit ...und das ist bei mir keine euphorie.
natürlich denke ich noch viel an das spielen ....aber jetzt dreht sich das blatt ......ich grübbel viel...und suche in mir nach antworten...wieso ? ...warum ? ...ich stöbere auch viel hier im forum herum ....einfach nur um nach das warum zu suchen ....warum habe ich solange gespielt.....warum spielen andere leute (habe ich irgend etwas mit denen gemeinsam ?)....warum habe ich nicht früher aufgehört warum mußte ich dreimal mit meiner firma in der insolvenz gehen...mein gott ich finde hier einfach keine antwort drauf ! ich bin nicht depri..nein......ich suche nach antworten, und finde die einfach nicht....aber muss ich denn eine antwort finden ? ist es vielleicht nicht besser zu vergessen was gewesen ist ...ich glaube nicht ...ich werde es nicht vergessen ....ich werde niemals vergessen was fast 40 jahre meines lebens gekostet hat....trotzdem werde ich nach vorne schauen ...aber jetzt mit erhobenen haupt...und nicht mehr als das häufchen elend was das spielen von mir gemacht hatte..... um es noch mal zusammen zu fassen ..."jeder tag in der spielo ist ein verlorener tag" und diese verlorene tagen will ich nicht mehr in meinen leben haben ...ich will leben !

morgen weiter

Rainer
 

Re: Spielsucht
« Antwort #22 am: 11 November 2012, 23:14:08 »
Hallo Rainer,

erst einmal ein großes Lob. Du hast jetzt 9 Tage nicht gespielt! Klasse!!
Du kämpfst, mit Dir, für Dich, gegen die Sucht.
Was meinst Du, wie lange Du das Kämpfen durchhälst? Sicherlich hast Du
den festen Willen nicht wieder zu spielen - ich wünsche Dir, dass Du es schaffst.
Aber um welchen Preis? Nur mit Kampf?? Nur mit dem Spiel gegen Dich selbst? Denn nichts anderes ist es.
Olli hat es Dir schon geschrieben: Suche Dir Menschen - nicht nur hier anonym, sondern
auch real. Selbsthilfegruppe - Suchthilfe - Beratungsstelle - Suchttherapeuten - es gibt so viel.
Warum auch ich noch einmal so eindringlich darauf hinweise?
Du bist nicht allein. Es gibt viele Menschen, denen Du in die Augen sehen kannst, die Dich verstehen. Heute am Tag 9 fragst Du nach dem Warum? Allein wirst Du es nicht finden. Dazu
braucht es Zeit und Geduld und vor allen Dingen eben Menschen, die Dich verstehen.
Ich selbst spiele seit über 6 Jahren nicht mehr. Ich habe das "Warum" gefunden - jedenfalls
ein Warum, dass ich akzeptieren und mit dem ich leben kann ohne noch groß zu kämpfen. Aber ohne reale Hilfe hätte ich es wohl nicht geschafft. Viele andere Dinge sind mit den Jahren wichtiger geworden. Leben ohne Spiel - ich genieße es immer noch so wie am ersten Tag. Ich bin immer noch stolz und ich gebe es zu ich bin immer noch euphorisch. Warum auch nicht?!
Ein Forum ist ein Teil der Hilfe - aber eben nur ein Teil. Ein anderer Teil bist Du selbst, noch ein anderer Deine Umwelt und die, welche das gleiche Schicksal haben wie Du.

Alles gute und weiterhin viele erfolgreiche 24 Stunden

Pünktchen




*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #23 am: 12 November 2012, 20:48:45 »
>>> tag 10 <<<

hallo pünktchen....du hast recht....ich kämpfe...mit mir, mit meiner sucht und mit allem was da drann hängt.....du fragst wie lange ich kämpfen durchhalte...kann ich dir leider keiner antwort drauf geben ...ich weis ja nicht wie lange ich lebe .... ::) aber eines kann ich dir sagen...ich werde NICHT aufgeben....du fragstest "um welchen preis" ? der preis ist mir egal ....der einsatz fürs nicht spielen ist eigentlich nicht sehr groß, .....der gewinn.....der ist so enorm ...hierfür bin ich bereit alles zu tun.....und natürlich weis ich was da so auf der welt los ist, natürlich kenne ich beratungsstellen, und ich weis das es eine menge leute gibt woran man sich wenden kann...aber eines weis ich auch ganz genau ....es gibt niemand der ein spieler besser versteht wie ein spieler...und wo habe ich die gefunden ?   >>>>>HIER<<<<< ...irgendwann werde ich mich soner gruppe anschliessen ...vielleicht bald ....weis ich noch nicht muss ich nochmal drüber nachdenken ....in knapp 40 jahre die ich gespielt habe war ich schon 3 mal bei soner gruppe....viele waren da (wenigsten so habe ich es erfahren) die wollten gar nicht aufhören...oder konnten es nicht...ich war auch da...aber das war mehr oder weniger aufgezwungen erzwungen oder wie man das auch sagt.....und bei vielen anderen die ich da kennengelernt habe ...denen ging es auch nicht besser....um 8.00 uhr waren wir beim treff laberlaberlaber und um 10.00 uhr haben wir uns in der spielo wieder getrofffen....ok das ist wohl nicht überal so, aber bei mir wa das so. ich werde trotzdem versuchen mich einer gruppe anzuschließen   ...weiter auf der nächsten seite   

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #24 am: 12 November 2012, 21:08:34 »
>>>> immer noch tag 10 <<<<<

bis jetzt fühle ich mich ziemlich geschützt....wenn ich hier schreibe wenn ich hier lese...in einer gruppe werde ich wieder mit viele spieler konfrontiert...ich weis nicht ob ich jetzt schon stark genug bin um mich mit deren probleme zu beschäftigen...weil so läuft das ja (meine erfahrung) ...z.b na wie war deine woche...was hast du so gemacht ...und die wichtigste frage der fragen....HAST DU GESPIELT....verdammt viele werde ich kennen ....viele werden lügen ...(habe ich in der vergangenheit auch selber gemacht) ....ich weis nicht....mir ist noch nicht so wohl bei den gedanken in soner gruppe ...olli würde fragen "wofor hast du denn angst" ...ich kann nur sagen ich habe keine angst ...würde mich aber sofort einer gruppe anschliessen (ohne wenn und aber) wenn ich wüßte die meinen es genauso ernst wie ich.....das ist vielleicht egoistisch...weil auch alle anderen eine chance brauchen ....aber jetzt und nun denke ich so...später vieleicht anders ....so für heute reicht es ...eine ding noch ...DU MARCOOOOOOOOOOOO  KOPF HOCH DAS JAHR HAT NOCH NE MENGE TAGE, ZUM AUFHÖREN IST ES NIE ZU SPÄT !

Rainer

Re: Spielsucht
« Antwort #25 am: 12 November 2012, 22:18:08 »
Hallo Rainer,

Du gehst doch nicht in eine Gruppe um anderen zu helfen! Du gehst für Dich selbst!!
So, wie Du Deine bisher kennengelernten Gruppen schilderst, hast Du bisher in diesen gelernt, dass andere sich weiterhin selbst in die Tasche lügen - warum Du dann nicht auch?!
Zumal Du - wie Du schreibst mehr oder weniger gezwungen dort hingegangen bist.
Nun, wenn Du wieder einmal hingehen solltest, dann gehe für Dich, ziehe für Dich heraus "Ich lüge nicht mehr, ich spiele nicht mehr, ich brauche das nicht. Lerne daraus, Dich selbst einzuschätzen, Dich zu kontrollieren, Dich wahrzunehmen. Denn, ich denke, da liege ich nicht wirklich falsch, Du hast gespielt, um Dich eben nicht wahrzunehmen, Dich wegzudenken aus der realen Welt. Jetzt kämpfst Du und genießt es. Aber was ist, wenn Du Dich einmal wirklich mit Dir beschäftigen musst - die Sucht außen vor? Das musst Du ja nicht von jetzt auf gleich tun - nur irgendwann wirst Du nicht mehr darum herum kommen. Das zeigt schon die Frage nach dem Warum.
Außerdem gibt es nicht nur Gruppen. Es gibt Therapeuten und Beratungsstellen. Kannst Du Dir vorstellen, es einmal damit zu versuchen?

Weitere gute 24 Stunden

Pünktchen

Pünktchen

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.558
Re: Spielsucht
« Antwort #26 am: 13 November 2012, 06:54:42 »
Hi Reiner!

Ich muss Dir mal gestehen ... es macht mir Spaß Deine Beiträge zu lesen ... ich verspüre Deine Freunde, Deine Zweifel - ja auch Deine Ängste.

OK - die SHG - sie war also keine von GA ... ;-)

Trotzdem - die Fragen ansich waren ja nicht verkehrt.
Eigentlich waren die Fragen ... ehrlich - oder? Sie erscheinen in einer solchen Gruppe doch sinnvoll - nicht wahr?

Wie könntest Du denn heute darauf antworten?
Aus Deinen Beiträgen deutlich zu erkennen ... aufrichtig!
Ja, aber es geht noch mehr ... Du kannst und darfst bei DIR bleiben.
Du könntest z.B. damit anfangen, dass Du früher bei der Frage nach der Spielfreiheit gelogen hast, dass diech das heute stört - Du es nicht mehr willst.
...

DAS könnte doch ein Anfang sein.
Die Probleme anderer lösen?
Mein lieber Vater Theresa ;-) - dafür gehst Du nicht in eine Gruppe.
Wenn die Anderen von ihren Problemen berichten, dann höre zu und überlege, ob gewisse Dinge auch in Deinem Leben passiert sind.
Assoziiere, ob gewisse Denkstrukturen auch bei Dir vorhanden sind.
Lausche, wie Dein Gegenüber seine Erfahrungen verschenkt und hadere mit Dir, welche Du für Dich annehmen kannst - oder nicht!

Hast Du Dich denn mal nach einer anderen Gruppe erkundigt?
Vielleicht liegen Dir die Nasen einfach auch nur nicht?

Vielleicht willst Du aber auch einfach nur nicht den Leuten erneut gegenüber sitzen, die DU einst belogen hast? Wer weiss?

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #27 am: 13 November 2012, 20:39:55 »
>>>> Tag 11 <<<<<

so los gehts....also olli ...

"Vielleicht willst Du aber auch einfach nur nicht den Leuten erneut gegenüber sitzen, die DU einst belogen hast? Wer weiss?"

DIESER SATZ HAT MICH BESONDERS GETROFFEN !!

wenn das so wäre könnte ich mich sofort einbuddeln....nach so einer lange spielerkariere !....kenne keinen denen ich wegen meiner spielsucht nicht angelogen, beschissen, oder ausgenutzt habe....das ist die wahrheit...jetzt und heute und in zukunft werde ich wie ich schon mal geschrieben habe, mit erhobenen haupt durch die welt marschieren. wo ich am wenigsten ein problem mit habe ?....das ist jetzt mit der wahrheit.. mit ehrlichkeit....aufrichtigkeit usw...wenn mich heute jemand fragen würde ...z.b hast du mich damals angelogen oder so ...den würde ich sagen JA ICH HABE GELOGEN und es tut mir leid das ich dein vertrauen damals missbraucht habe. verstehst du ?

ok weiter zum "pünktchen"

  "Aber was ist, wenn Du Dich einmal wirklich mit Dir beschäftigen musst - die Sucht außen vor?"

was meinst du damit ??....ich bin mit dieser frage überfordert liebes pünktchen ! (wirklich)

weiter auf der nächsten seite 


*

freitagessen

Re: Spielsucht
« Antwort #28 am: 13 November 2012, 21:30:47 »
immer noch tag >>>>> 11 <<<<<

mein kopf fliegt fast auseinander ...vor 11 tage habe ich mir nur gedanken darüber machen müssen...wie ich am schnellsten in einer spielo komm ..und was ich meiner frau erzähle (lüge) wieso ich so spät nach hause gekommen bin...... jetzt ist auf einmal so viel platz in mein kopf für andere dinge....ich bin überfordert...das ist jetzt aber nichts negatives ...es ist nur soviel aufeinmal...es geht mir von tag zu tag besser...irgendwie ist das komisch ...das ist so wie ich das jetzt erlebe/fühle.... wie ein böser böser albtraum aus dem ich erwacht bin...ganz ehrlich..... ich weis immer noch nicht wieso ich erwacht bin, aber ich bin wieder da....und das tut unheimlich gut...jetzt und in den nächsten tagen werde ich erstmal versuchen meine gedanken zu ordnen...einfach nur um zu schauen wohin mich dieser weg in dieser noch für mich unbekannten welt führt...wahrscheinlich werde ich mich einer shg anschliessen...blödsinn....nicht wahrscheinlich ..das werde ich machen... ich muss das machen...ich will wissen wer ich bin ...und alleine werde ich das bestimmt nicht heraus finden ...aber was ich jetzt schon weis .....NICHT ZU SPIELEN LOHNT SICH...NICHT ZU SPIELEN IST EINE BEREICHERUNG ...ok...morgen weiter

Rainer   

Re: Spielsucht
« Antwort #29 am: 13 November 2012, 22:15:00 »
Hallo Rainer,

ich denke, Du hast Dir die Frage an mich gerade selbst ausführlich beantwortet!

Weitere gute 24 Stunden an Tag 12

Pünktchen

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums