Hallo Gast
ONLINEBERATUNG GLÜCKSSPIELSUCHT
Anonym und kompetent
» Deutsche Onlineberatung
» TÜRKÇE ONLINE DANIŞMA
HOTLINE-Glücksspielsucht NRW
Kostenfreie & anonyme Experten-Hotline:
Deutsch 0800 - 0776611
TÜRKÇE: 0800 - 3264762

Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele

  • 3307 Antworten
  • 342283 Aufrufe
*

Offline Intel

  • ***
  • 76
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2685 am: 13 Juni 2019, 13:27:48 »
Hallo Olli,

mir ist hier eine Sache nicht ganz klar.
Ich kann mein Geld zurückbekommen, aber wird mein Konto dann geschlossen? Muss ich in jedem Fall einen Anwalt beauftragen, oder reicht das Rendsma Schreiben ? Und gibt es negative Schufa Einträge?
Wie ich gelesen habe stellt Paypal keine Verzichtserklärung mehr aus. Was passiert denn im Moment?
Ich habe gespielt und würde gerne mein Geld zurück buchen, ich fürchte mich aber vor den rechtlichen Konsequenzen. Wenn Inkasso beauftragt wird steigen die Forderungen ja erheblich und einen negativen Eintrag in der Schufa gibt es doch wahrscheinlich auch?
Wurde in letzter Zeit mal von Paypal verzichtet?
Gr Intel

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.222
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2686 am: 13 Juni 2019, 13:55:08 »
Hallo Intel,
was ist passiert? Du bist ja schon lange hier angemeldet, hast aber seit November nichts mehr gepostet. Damals warst du spielfrei. Inzwischen bist du rückfällig? Wie lange geht das schon? Was tust du dagegen? Brauchst du Unterstützung?
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.956
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2687 am: 13 Juni 2019, 14:13:22 »
Hi Intel!

Ich war gerade auch etwas überrascht ... schließe mich daher Ilonas Fragen an ...

Nun zu Deinen:
Zitat
Ich kann mein Geld zurückbekommen, aber wird mein Konto dann geschlossen?

Welches Konto meinst Du?
Das PP-Konto wird auf jeden Fall geschlossen. Sie verweisen hier auf § 9 ihrer AGB (unerlaubte Handlungen).
Das Konto bei der Bank kann - muss aber nicht gekündigt werden. Wenn ja, dann auch wegen Verstoßes gegen ihre AGB.

Zitat
Muss ich in jedem Fall einen Anwalt beauftragen

Das kommt darauf an, welcher Sachverhalt vorliegt und ob Du Dir zutraust das Ganze erst einmal ohne anzugehen.
Sollte der Streitwert über 5000 € liegen, dann benötigst Du spätestens bei Klageerhebung einen Anwalt.
Vorher könntest Du Dich selbst vertreten - ob das ratsam ist, mag ich nicht beurteilen.

Zitat
reicht das Rendsma Schreiben ?
Im Reekmann-Schreiben stehen die rechtlichen Gründe für eine Forderungsabwehr.
Auf Grund des LG-München-I-Urteils würde ich es noch diesbezüglich ergänzen.
Gedanken habe ich mir darüber aber noch nicht gemacht wie genau dies erfolgen könnte.

Zitat
Wie ich gelesen habe stellt Paypal keine Verzichtserklärung mehr aus. Was passiert denn im Moment?
Meine Meinung: PP nutzt die Verjährungsfrist, damit einige Leute noch Bammel bekommen und einen Rückzieher machen.
Es passiert also momentan nichts - also auch keine Verzichtserklärungen.
Vermutlich lassen sie die Frist irgendwann auslaufen ...

Zitat
Ich habe gespielt und würde gerne mein Geld zurück buchen, ich fürchte mich aber vor den rechtlichen Konsequenzen
Welche sollen das denn sein?
Wenn ein Gericht Deine Schuld feststellen sollte, dann bezahlst Du das Ganze und die Sache ist erledigt.
Ich wiederhole Ilonas Hinweise diesbezüglich noch einmal: So lange ihr keine Verzichtserklärungen habt, sichert das zurückgebuchte Geld vor Euch!

Zitat
Wenn Inkasso beauftragt wird steigen die Forderungen ja erheblich
Fragt hier http://schuldner-community.de nach, ob die Forderungen berechtigt sind.
Dies ist das Ersatzforum für das alte Schuldnerberatungsforum.
Dort sitzen Leute, die Schuldnern fachkundig helfen. Einige arbeiten selbst für Inkasso-Unternehmen - kennen sich also in der Praxis aus.

Zitat
und einen negativen Eintrag in der Schufa gibt es doch wahrscheinlich auch?

Hierzu habe ich mal einen Beitrag geschrieben:
https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3515.0
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2688 am: 13 Juni 2019, 15:17:46 »
Ich habe nun von Beitrag 900 bis Beitrag 1200 gelesen und ich finde einfach dieses Reekmann-Schreiben nicht!
Könnte mir irgendjemand einen Link hier im Forum zeigen oder auf den Beitrag (die Nummer des Beitrags) verweisen, damit ich ein paar Gründe für die Forderungsabwehr habe?

Das wäre ganz toll...
Vielen Dank

*

Offline Intel

  • ***
  • 76
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2689 am: 13 Juni 2019, 15:26:53 »
Hallo Ihr Zwei,
Ilona, das ist lieb das du fragst!
Ich hab meiner Sucht nachgegeben. Die Gründe waren emotionale Überforderung.
Es ist aber ein einmaliger Rückfall gewesen. Ich denke ich habe meine Sucht jetzt wieder im Griff. Soweit man das überhaupt sagen kann.
Ich war viele Jahre in Therapie. Ich weiß also wo ich Hilfe finde. Ich habe mich nur noch nicht entschieden ob ich welche brauche.
Gr Intel

*

Offline Ilona

  • *****
  • 2.222
    • Fachverband Glücksspielsucht e.V.
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2690 am: 13 Juni 2019, 15:43:57 »
Hm, im Fall eines Rückfall würde ich sagen: JA!!! Der will ja aufgearbeitet werden. In aller Ruhe und ohne Druck. Hast du denn noch Kontakt zur SHG?
LG Ilona
Juristische Beratung: Kanzlei Kraft, Geil und Kollegen / Bielefeld http://www.kguk.de/
Ansprechpartnerinn: Dr. Iris Ober und Juliane Brauckmann  (Fachanwältinnen für Bankenrecht)  Terminanfragen: 0521-529930
Weitere Infos  hier: https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=3737.0

*

Offline Max

  • **
  • 49
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2691 am: 13 Juni 2019, 16:11:46 »
Ich habe nun von Beitrag 900 bis Beitrag 1200 gelesen und ich finde einfach dieses Reekmann-Schreiben nicht!
Könnte mir irgendjemand einen Link hier im Forum zeigen oder auf den Beitrag (die Nummer des Beitrags) verweisen, damit ich ein paar Gründe für die Forderungsabwehr habe?

Das wäre ganz toll...
Vielen Dank

Toll wäre es, wenn Du auch etwas Eigeninitiative bildest. Ich habe Dir auf Seite 177 im Post #2645 geantwortet und sogar auf meinen Beitrag verlinkt. Ich habe quasi für Dich die Arbeit erledigt.
Achja... für das Schreiben habe ich übrigens 1.200€ gezahlt. Was ich damit sagen will? Es gibt hier Leute, die sogar Geld investiert haben und dann gibt es welche, die zu faul sind den Thread durchzulesen und am Liebsten alles vorgekaut als Antwort haben wollen. Das ist auch der Grund, weshalb der Thread so lang geworden ist. Viele kommen her posten ihre Geschichte und wollen wissen was sie tun können, anstatt sich einfach mal vom Post #1 an alles durchzulesen. Dann wären schon die meisten Fragen geklärt und es müsste nur noch nach Nuancen gefragt werden.

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.956
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2692 am: 13 Juni 2019, 16:30:34 »
Dumdidumdidum ...

Fabrice93 hat das Schreiben für sich in #1096 umformuliert ...
Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2693 am: 13 Juni 2019, 17:08:54 »
Ich habe nun von Beitrag 900 bis Beitrag 1200 gelesen und ich finde einfach dieses Reekmann-Schreiben nicht!
Könnte mir irgendjemand einen Link hier im Forum zeigen oder auf den Beitrag (die Nummer des Beitrags) verweisen, damit ich ein paar Gründe für die Forderungsabwehr habe?

Das wäre ganz toll...
Vielen Dank

Entschuldige bitte, ich habe das gar nicht gesehen!

Besten Dank dafür

Toll wäre es, wenn Du auch etwas Eigeninitiative bildest. Ich habe Dir auf Seite 177 im Post #2645 geantwortet und sogar auf meinen Beitrag verlinkt. Ich habe quasi für Dich die Arbeit erledigt.
Achja... für das Schreiben habe ich übrigens 1.200€ gezahlt. Was ich damit sagen will? Es gibt hier Leute, die sogar Geld investiert haben und dann gibt es welche, die zu faul sind den Thread durchzulesen und am Liebsten alles vorgekaut als Antwort haben wollen. Das ist auch der Grund, weshalb der Thread so lang geworden ist. Viele kommen her posten ihre Geschichte und wollen wissen was sie tun können, anstatt sich einfach mal vom Post #1 an alles durchzulesen. Dann wären schon die meisten Fragen geklärt und es müsste nur noch nach Nuancen gefragt werden.

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2694 am: 13 Juni 2019, 17:10:32 »
Dumdidumdidum ...

Fabrice93 hat das Schreiben für sich in #1096 umformuliert ...

Danke dir auch! Vielen Dank

*

Offline Intel

  • ***
  • 76
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2695 am: 13 Juni 2019, 18:44:34 »
Hi Olli,
ich Danke dir für deine Antwort.
Ich glaube ich werde kein Geld zurückrufen.
Mal schauen ob ich meinen Engpass anders lösen kann. Ich glaube ich hab nicht die Nerven dafür. Ich werde meine SHG kontaktieren. Ich glaube es wird Zeit.
Danke Euch.
Gr Intel

Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2696 am: 13 Juni 2019, 19:27:07 »
Danke für den Tipp mit wirholendeingeld. Ich hab mich schon angefangen in den Beitrag reinzulesen. Bin jetzt aber erst bei Seite 25/70 haha.  Ich glaube bisher das dies meine Option wird.  Ich habe nur von den Partypoker Verlusten schon Verfahrenskosten von 2600 +wenn ich verliere, da ist noch kein 888 Poker dabei und das in der Vergangenheit liegende bei Pokerstars( weiß leider nicht wann das genau war, hab mich sperren lassen). Nun sehr ich es so das der Anteil was whdgz im Verhältniss zwar hoch ist aber ich habe doch auch kein Risiko das ich die 2600 Euro + bezahlen muß.  Das Geld war vor paar Tagen für mich eigentlich weg, durch das Forum hier hab ich erst von eine CB Möglichkeit erfahren.   
Was sagt ihr, lieber warten oder gleich versuchen. Der größte Teil ist ja bei Partypoker im Monat Mai per Visa( diba) entstanden
« Letzte Änderung: 13 Juni 2019, 19:33:56 von Katzenbuckel »

*

Offline Ltr88

  • *****
  • 336
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2697 am: 13 Juni 2019, 20:30:31 »
Frag doch einfach an kostet ja nix

*

Offline Intel

  • ***
  • 76
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2698 am: 14 Juni 2019, 01:32:48 »
Boahr ich bin doch hin und her gerissen. Ich habe etwa 3000 € die ich per Lastschriftrückgabe zurückzuführen könnte.
Müsste ich das Schreiben( ich vergesse immer wie der Anwalt heißt) parallel losschicken?
Und was mache ich wenn ein Mahnbescheid kommt? Welchen Einspruch legt man denn dort ein?
Ich könnte es ja erstmal zurückbuchen und abwarten was passiert.
Oh man, da hab ich mir ne schöne Scheiße eingebrockt.
Gr Intel

*

Offline Olli

  • *****
  • 2.956
Re: Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele
« Antwort #2699 am: 14 Juni 2019, 06:22:57 »
Hi Intel!

Du brauchst nichts überstürzen.
Schlafe ruhig ein paar Nächte darüber und bespreche es mit Deiner Freundin.

Gute 24 h
Olaf

(Da ich kein Jurist bin, darf ich auch keine Rechtsberatung machen oder Handlungsanweisungen geben.
Ich gebe hier lediglich unverbindlich meine Meinung und Erfahrungen wieder.)

 

Wir danken dem AOK Bundesverband für die Finanzierung des technischen Updates dieses Forums